Geologischer Lehrpfad Lavamünd :: St. Paul im Lavanttal

Anzeigen der Tourenbeschreibung Virtuelle Freizeitkarte anzeigen Tour auf Google-Maps anzeigen GPS-Daten downloaden<br />KML, GPX Mediengalerie anzeigen St. Paul im Lavanttal St. Paul im Lavanttal St. Paul im Lavanttal Seite empfehlen Tour zum Vergleich merken Legende outdoorland.org HaftungsausschlussPDF downloaden Suche Flag de Flag en Flag it Flag un Freizeitkarte.at Logo  
 
  • Natur Natur
  • Beste Jahreszeit von Mai bis Sept.
  • Basisort 9470 St. Paul im Lavanttal
  • Gesamtgehzeit 00:00
  • Höhenunterschied 390.3m
  • Neigung in Prozent 19.9% ↑
  • 10.78km
  • Hangausrichtung West/Ost
  • Schwierigkeit gelb


Routenbeschreibung

Medien

geolehrpfad

Blick ins Lavanttal

Hinweg

Der geologische Lehrpfad hat seinen Ausgangspunkt beim so genannten
?Ruß-Kreuz? am Nußberg. Hier ist es möglich, die Erdgeschichte von den Gesteinen eines früheren Gebirges über die Ablagerungen der ersten Alpenschichten bis zur heutigen Landschaftsformung zu erwandern. Zehn Stationen erklären Wissenswertes aus unserer urzeitlichen Vorgeschichte.
Das prächtige Panorama vom Kasparstein bietet einen schönen Überblick der Entwicklung in den Alpen nach ihrer Verfaltung und Hebung.

Die erste Stelltafel zeigt den Überblick über die Erdgeschichte.

Der eigentliche Lehrpfad beginnt nach ca. 600 m mit der Station 1.
Die Station 2 wird nach 800 m und zwar 150 m nördlich vom Gehöft Ulli erreicht.
Nach weiteren 100 m wird Station 3 erreicht.
Der Weg führt jetzt etwas bergab bis zur Rottensteiner Kapelle und verengt sich links zu einem Hohlweg, wo sich Station 4 befindet.
Danach führt der Weg weiter bergauf durch den Hohlweg. Nach ca. 100 m erreicht man Station 5.
Station 6 wird nach weiteren 100 m erreicht.

Nach ca. 350 m befindet sich das so genannte Sternitz-Kreuz. Nördlich davon führt der Weg durch den Wald Richtung Kasparstein. Nach 150 m gelangt man zu einer Wegkreuzung. Links kommt man zum Gasthaus Kasbauer und geradeaus führt der Weg steil hinauf auf den Kasparstein.

Die Station 7b ist auf halber Höhe installiert und ca. 500 m von Station 6 entfernt.
Station 7a wird nach einem 100 m steilem Abstieg beim Kasparstein erreicht.

Nun führt der Weg gleichlaufend mit dem Lavanttaler Höhenweg der (rot-weiß-rot) bis zum Kanze-Sattel bergab.
Dort biegt der Lehrpfad links ab und wir erreichen nach ca. 1 km das Gasthaus Kasbauer, wo sich Station 8 befindet.
Wenige Schritte nach dem Gasthof biegt der Weg links ab. Nach ca. 100 m wendet sich der Lehrpfad nach rechts.
Es befindet sich hier ein Übersteig. Dem Steig folgend wird das Gehöft vlg. Sternitz erreicht, wo sich Station 9 befindet.
Die Station 10 wird nach ca. 300 m erreicht.

Der Weg mündet hier in den Wald und steigt leicht an.
Nach wenigen Minuten wird ein etwas breiterer Güterweg erreicht.
Wir halten uns rechts und erreichen die Liegenschaft ?Hofstätter?.
Das Gebäude ist sehr baufällig und ist unter keinen Umständen zu betreten.

Der Weg verläuft nun ziemlich flach und wir erreichen nach 10 Minuten das Gehöft vlg. Rausch (Neubau)
Unter der Tenneneinfahrt durch, gehen wir noch ca. ¼ Stunde der Straße entlang und erreichen dann wieder unseren Ausgangspunkt beim Ruß-Kreuz.


 
Autor der Tour: Brigitte Schneeberger / Roland Kurz

Anreise

Von Graz/Wien und Klagenfurt kommend auf der Südautobahn A2 ? Abfahrt St. Andrä. .
Von Wolfsberg kommend biegt man beim Gasthof Neuwirt rechts in Richtung Zeil ab (grüne Hinweistafel).
Nach ca. 300 m führt der Weg rechts hinauf zum Nußberg. Nach ca. 2,5 km erreicht man den Ausgangspunkt (Ruß-Kreuz).

Unterkünfte

Gastgeberverzeichnis

Orientierung

Österr. Karte 187 Wolfsberg M 1:25.000 Kompass Wander- u. Radtourenkarte 219 M 1:50.000
F&B WK 237 ? Saualpe-Lavanttal-Koralpe-Region Schilcherheimat

 
Standorte

» Alle Standorte der Region
» Alle Touren der Region auf Google Maps


Suchen:

Tour
Kategorie
Gebiet
 
 

Bearbeiten