Geisterwald von Tauplitz :: Ausseerland - Salzkammergut

Anzeigen der Tourenbeschreibung Virtuelle Freizeitkarte anzeigen Tour auf Google-Maps anzeigen GPS-Daten downloaden<br />KML, GPX Mediengalerie anzeigen Ausseerland - Salzkammergut Ausseerland - Salzkammergut Ausseerland - Salzkammergut Seite empfehlen Tour zum Vergleich merken Legende outdoorland.org HaftungsausschlussPDF downloaden Suche Flag de Flag en Flag it Flag un Freizeitkarte.at Logo  
 
  • Schitour Schitour
  • Beste Jahreszeit von Dez. bis April
  • Basisort 8982 Tauplitz
  • Gesamtgehzeit 04:25
  • Höhenunterschied 845.5m
  • Neigung in Prozent 21.5% ↑
  • 13.99km
  • Hangausrichtung Süed/West
  • Schwierigkeit Schitouren/mittel
  • Kondition 6 von 10
  • Panorama 8.3 von 10
  • 6 von 10
  • Erlebnis 6.8 von 10


Routenbeschreibung

Anfahrt: Bergbahn Tauplitz - Tauplitzalm

Von der Talstation der 4er-Sesselbahn über 2 Sektionen bequem zur Bergstation auf dem Hochplateau der Tauplitzalm.



 

Medien

 aussee blankermira

 aussee blankermira

Tauplitzalm - Steirerseehütten

Von der Bergstation der 4er-Sesselbahn in östlicher Richtung am Hotel Kirchenwirt vorbei leicht fallend zum Naturfreundehaus. Unmittelbar nach dem Naturfreundehaus nach SO dem präparierten Fahrweg bis zu den ersten Almhütten.
Der Sturzhahn-Lopie über den Almboden in östlicher Richtung folgend bis auf Höhe der Marburger Hütte. Auf der leicht fallenden Zufahrt auf den Almboden und von dort an das Ende des Almgebietes (Lawinengefahrtafel).
Eine kurze Abfahrt auf dem nunmehr mäßig fallenden, präparierten Fahrweg für Pistenfahrzeuge durch das "Kanonenrohr", einer Talenge erreichen wir die auf einem Almboden oberhalb des Steirersees gelegenen Steirerseehütten.



 

Medien

DSC

DSC

Steirerseehütten - Schwaigbrunn

Von den Steirerseehütten in nordöstlicher Richtung dem "Salzsteig" folgend über den Almboden. Leicht steigend durch einen Lärchenbestand bis zur Gabelung der Wege 218 u. 276 nahe einer Jagdhütte.
Nach links dem Weg 276 folgend durch den schütteren Lärchenbestand über die Baumgrenze hinaus. In nordöstlicher Richtung über die dem markanten Sturzhahn vorgelagerten Hügel zum Hochplateau "In den Karen" aufsteigen. Der Wintermarkierung folgend durch ein Dolinengebiet (ACHTUNG; Absturzgefahr!) zum Jungbauer-Kreuz (Gedenkstätte an einen Verunglückten Tourengeher). In nordöstlicher Richtung weiter zur Gabelung der Wintermarkierungen Richtung Sigistal bzw. Pühringer Hütte nahe Schwaigbrunn.



 

Schwaigbrunn - Großes Tragl

Nach N am Fuße des Gr. Tragl in eine leichte Senke und von dort in westlicher Richtung zwischen Gr. Tragl und Bartlrücken zum Traglhals aufsteigen. Nach links abbiegen und in südlicher Richtung dem Rücken zum Gipfel folgen.

Abfahrt wie Aufstieg.





 

Medien

DSC

DSC

Großes Tragl - Tauplitzalm

Vom Großen Tragl je nach Schneelage in nördlicher Richtung der Aufstiegsspur folgend zum Traglhals abfahren.

Vom Traglhals in südwestlicher Richtung zum Haberboden abfahren. Dem unteren Rand einer weithin sichtbaren großen Doline zusteuern. Von der Doline noch ca. 200m hart links haltend bis oberhalb einer auffallenden Wächte abfahren.

Nach S (links) auf den Gaßlrücken kurz aufsteigen und am Fuße des mächtigen Sturzhahnes in das Langkar abfahren. Unter den senkrecht nach N abfallenden Felswänden des Traweng bis zu den auffallend großen Steinblöcken abfahren. Durch den "Geisterwald" in westlicher Richtung bis auf freies Gelände oberhalb der Ödernalm ausqueren.

In südlicher Richtung bis an den oberen Bereich dieses freien Geländes aufsteigen und von dort nach O durch ein steiles Hochwaldgelände zum Öderntörl aufsteigen.

Über den Großsee zur Liftstation und von dort zurück zum Ausgangspunkt.





 
Autor der Tour: Gerald Kurz

 
Standorte

Gastronomie

ÖAV Berggasthaus Hollhaus
 

Beherberger

Naturfreundehaus, Grazerhütte Tauplitzalm, ÖAV Berggasthaus Hollhaus, Hotel Alpenaurora
 
» Alle Standorte der Region
» Alle Touren der Region auf Google Maps


Suchen:

Tour
Kategorie
Gebiet
 
 

Bearbeiten