Gr. Seckauer Alpen-Runde :: Wald am Schoberpass

Anzeigen der Tourenbeschreibung Virtuelle Freizeitkarte anzeigen Tour auf Google-Maps anzeigen GPS-Daten downloaden<br />KML, GPX Mediengalerie anzeigen Wald am Schoberpass Wald am Schoberpass Wald am Schoberpass Seite empfehlen Tour zum Vergleich merken Legende outdoorland.org HaftungsausschlussPDF downloaden Suche Flag de Flag en Flag it Flag un Freizeitkarte.at Logo  
 
  • Berg-Gipfelwanderung Berg-Gipfelwanderung
  • Beste Jahreszeit von Mai bis Sept.
  • Basisort 8781 Wald am Schoberpaß
  • Gesamtgehzeit 09:00
  • Höhenunterschied 1410.3m
  • Neigung in Prozent 20.8% ↑
  • 24.83km
  • Hangausrichtung Nord/Süd
  • Kondition 8 von 10
  • Panorama 10 von 10
  • Erlebnis 8 von 10


Routenbeschreibung

Medien

image

image

Hinweg

Vom Ortszentrum Wald am Schoberpass zur östlichen Ortsausfahrt. Auf der Bundesstraße B113 bis zur gut beschilderten Abfahrt in Richtung Alpengasthof Jansenberger in der Liesing.
Von Unterwald taleinwärts, an der Liesingkapelle vorbei bis zur Gabelung der Fahrwege in Richtung Liesing (GH Jansenberger) bzw. in den Ripplgraben (Parkmöglichkeit).
Nach links (SW) abzweigen und dem leicht steigenden Forstweg ca. 2 km in den Ripplgraben taleinwärts folgen. Nun zweigt der Fußweg nach links ab und führt dem Schönebenbach folgend weiter taleinwärts bis an einen weiteren Forstweg auf der anderen Bachseite. Auf dem Forstweg ca. 600m bis zur nächsten Gabelung der Forstwege. Nach links über die Brücke und dem Forstweg weiter in Richtung Talschluss folgen.
An einer Rechtskehre verlässt der Fussweg den Forstweg und führt über einen Rücken zu einem weiteren Forstweg. Diesen direkt im Bereich einer Rechtskehre wieder verlassen und dem mäßig steigenden, markierten Weg 972 in südlicher Richtung zu den Jagdhütten vor der Schönebenalm folgen.
Der bereits weithin sichtbaren Almhütte inmitten der Almweiden zusteuern. Nun wendet sich der Steig nach SO einer großen Lärche am oberen Rand der Almweide zu.
Immer steiler werdend führt der Steig nun direkt in eine sehr steile Rinne, die es teilweise im Bachbett bzw. über die steile Berglehne zu überwinden gilt. Nach dem felsigen Bereich führt der Steig halbrechts in südlicher Richtung zum Schönebentörl.
Auf dem markierten Steig nach S über den Höhenrücken und in weiterer Folge über den nach SO aufsteigenden Grat auf den Gipfel des Hochreichart, 2.416m.
Vom Hochreichart wieder dem Grat folgend absteigend bis zur Abzweigung des Steiges zum Hirschkarlgrat.
Über den von der ÖAV-Sektion Knittelfeld mit einem Wandbuch ausgestatteten, jedoch unversicherten Hirschkarlgrat, 2.282m (nur für Geübte!) führt der Steig zum Hölltalsattel und weiter zum Weißsattel, 2.140m.
Hier beginnt der steile Aufstieg auf den Grieskogel, 2.328m. Über einige Passagen mit "leichtem Gebrauch der Hände" führt der Steig auf den höchsten Gipfel der Seckauer Alpen, das Geierhaupt mit 2.418m.



 

Rückweg

Vom Geierhaupt führt der Steig in westlicher Richtung zum Liesingtörl, ca. 2.100m und von dort auf den Schrimpfkogel, 2.207m. In nordwestlicher Richtung führt der markierte Steig über das Krügltörl auf den Kerschkern, 2.225m. Weiter nach NW über die Stellmauer zum Goldkogel, 2.080m.
Nun wendet sich der Steig nach N und führt durch erste Latschenfelder dem Höhenrücken folgend auf den Lattenberg, 2.018m. Weiter dem Höhenrücken nach N folgend führt der Steig über den Bärenkogel zum Bäremsulsattel, 1.794m.
Dem nach O hin leicht fallenden Fahrweg bis zur Beisteiner Alm (Sommerbewirtschaftung) folgen.
Von der Beisteiner Alm dem Fahrweg auf dem Höhenrücken weiter in östlicher Richtung bis sich dieser nach N wendet.
Hier zweigt ein alter Almweg nach rechts ab und führt durch steiles Hochwaldgelände zum GH Jansenberger vlg. Beisteiner.



 
Autor der Tour: Gerald Kurz

Anreise

Von Wien/Graz kommend auf der Phyrnautobahn A9; Abfahrt Kalwang und weiter auf der Schoberpass-Bundesstraße B113 nach Wald am Schoberpass.

Von Salzburg/Linz kommend auf der Phyrnautobahn A9; Abfahrt Treglwang und weiter auf der Schoberpass-Bundesstraße B113 nach Wald am Schoberpass.

Unterkünfte

Unterkünfte der Region auf www.schoberpass.at

Orientierung

BEV-Karte 100 Hieflau 1:25000V (BMN 5815) BEV-Karte 131 Kalwang 1:50000
F&B WK 5062 - Nationalpark Gesäuse-Admont-Eisenerz
F&B WK 062 Gesäuse-Ennstaler Alpen-Schoberpass

Bemerkung

Konditionell und technisch anspruchsvolle Wanderung über die gesamten westlichen Seckauer Alpen mit den beiden höchsten Erhebungen Hochreichart, 2.416m und Geierhaupt mit 2.418m sowie dem anspruchsvollen Hirschkarlgrat.

Die Länge dieser Tour sollte nicht unterschätzt werden!

Wunderbare Ausblicke von den letzten über 2.400m hohen Gipfeln in Alpen belohnen die Anstrengungen!



Routenalternative

Hinweg

in umgekehrter Richtung.

Rückweg

Vom Kerschkerngipfel nach NO, in weiterer Folge in Richtung Stellmauer (NW) und von dort in nordöstlicher Richtung in das Hühnerkar absteigen (GPS-Track und Waypoints von Outdoorland.info erhältlich).
Vom Predigstuhl, einem protestantischen Treffpunkt aus der Zeit der Gegen-Reformation auf historischen Weg mit Steinmandl markiert zum P nahe dem GH Jansenberger vlg. Beisteiner absteigen.

 
Standorte

» Alle Standorte der Region
» Alle Touren der Region auf Google Maps


Suchen:

Tour
Kategorie
Gebiet
 
 

Bearbeiten